Ärzte Zeitung, 04.11.2010

Einzelkämpfer haben ausgedient

BERLIN (hom). Ärzte und Apotheker müssen sich künftig auf deutlich selbstbewusstere und kritischere Patienten einstellen. Zu diesem Ergebnis kommt der von der HypoVereinsbank vorgelegte "Trend Report Gesundheitsmarkt 2020". Immer mehr Patienten würden in die Rolle "anspruchsvoller Kunden" schlüpfen, wenn sie Dienstleistungen von Gesundheitsanbietern in Anspruch nähmen, betonte die Verfasserin des Reports, Dr. Helga Frank. Die Anbieter müssten ihre Angebote dieser Entwicklung anpassen. Um die Profitabilität von Praxen und Apotheken nicht nur erhalten, sondern auch steigern zu können, sei "inhaltliche Spezialisierung" der Angebote nötig sowie die Bereitschaft, mit anderen Anbietern zusammenzuarbeiten.

Praxen und Apotheken, die sich am Markt alleine durchschlagen und auf Vernetzung verzichten würden, hätten es künftig "sehr schwer", bestätigte der Gesundheitsberater und Mitautor des Reports, Gunter Freiherr von Leoprechting. Die Einzelpraxis erweise sich mehr und mehr als "anstrengendes Modell".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »