Ärzte Zeitung, 04.11.2010

Einzelkämpfer haben ausgedient

BERLIN (hom). Ärzte und Apotheker müssen sich künftig auf deutlich selbstbewusstere und kritischere Patienten einstellen. Zu diesem Ergebnis kommt der von der HypoVereinsbank vorgelegte "Trend Report Gesundheitsmarkt 2020". Immer mehr Patienten würden in die Rolle "anspruchsvoller Kunden" schlüpfen, wenn sie Dienstleistungen von Gesundheitsanbietern in Anspruch nähmen, betonte die Verfasserin des Reports, Dr. Helga Frank. Die Anbieter müssten ihre Angebote dieser Entwicklung anpassen. Um die Profitabilität von Praxen und Apotheken nicht nur erhalten, sondern auch steigern zu können, sei "inhaltliche Spezialisierung" der Angebote nötig sowie die Bereitschaft, mit anderen Anbietern zusammenzuarbeiten.

Praxen und Apotheken, die sich am Markt alleine durchschlagen und auf Vernetzung verzichten würden, hätten es künftig "sehr schwer", bestätigte der Gesundheitsberater und Mitautor des Reports, Gunter Freiherr von Leoprechting. Die Einzelpraxis erweise sich mehr und mehr als "anstrengendes Modell".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »