Ärzte Zeitung, 10.01.2011

Trotz Internet: Nutzung von Teletext nimmt zu

BERLIN (dpa). Trotz steigender Internetnutzung sind das Fernsehen und sein Begleitmedium Teletext nicht kleinzukriegen.

Die Zahl der täglichen Teletext-Nutzer stieg 2010 auf 16,21 Millionen, wie eine Auswertung der ARD-Medienforschung ergab. Im Jahr zuvor waren es noch 15,76 Millionen.

Auch die Verweildauer im Text hat zugenommen: Videotext-Nutzer lasen 2009 täglich im Schnitt sechs Minuten und 17 Sekunden die Tafeln der Sender. 2010 waren es bereits sechs Minuten und 54 Sekunden.

Topics
Schlagworte
Praxis & Wirtschaft (61004)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »