Ärzte Zeitung, 17.01.2011

Bundesregierung erhöht ihre Wachstumsprognose

BERLIN (dpa) Die Bundesregierung schraubt Medienberichten zufolge ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr nach oben. Erwartet werde ein Plus von bis zu 2,4 Prozent, berichteten am Samstag übereinstimmend mehrere Zeitungen und Magazine unter Berufung auf Regierungskreise.

Dabei helfe der Konjunktur neben dem Export auch die wachsende Inlandsnachfrage. Für 2012 werde ein Wachstum in der Spanne von 1,6 bis 1,9 Prozent prognostiziert.

Die genaue Vorhersage will das Wirtschaftsministerium Anfang der Woche festlegen und am kommenden Mittwoch veröffentlichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »