Ärzte Zeitung, 20.10.2011

Führungswechsel beim Deutschen Arzneimittel-Codex

BERLIN (maw). Andreas Kiefer fungiert ab sofort als neuer Vorsitzender der Kommission des Deutschen Arzneimittel-Codex (DAC). Der DAC ist nach eigenen Angaben eine anerkannte Sammlung pharmazeutischer Regeln.

"Arzneimittel dürfen nur aus pharmazeutisch sicheren Ausgangsstoffen angefertigt werden. Sicher sind Substanzen dann, wenn sie den wissenschaftlich-pharmazeutischen Qualitätsforderungen entsprechen. Hier schließt die Apothekerschaft mit dem DAC eine Lücke", erläutert Kiefer.

Der 50-Jährige folgt auf Herbert Gebler, der aus Altersgründen ausgeschieden ist. Kiefer ist Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), der Bundesapothekerkammer und Präsident der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »