Ärzte Zeitung, 23.05.2012

Deutsche gewinnen wieder an Optimismus

KÖLN (iss). Die Deutschen sehen die Lage der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung positiver als vor vier Jahren.

Bei der aktuellen "Zuversichtsstudie" der Allianz Deutschland waren 20 Prozent der Befragten optimistisch, was das Versorgungssystem angeht, 2008 waren es nur zehn Prozent.

Gewachsen ist auch das Vertrauen in die persönliche finanzielle Absicherung bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit. Die Zahl der Zuversichtlichen stieg um sieben Prozentpunkte auf 46 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »