Ärzte Zeitung, 10.03.2016

Spende

Berliner Hospizdienst erhält 10.000 Euro

BERLIN. Eine Spende über 10.000 Euro hat der Berliner Hospizdienst Horizont von der Deutschen PalliativStiftung bekommen. Der Scheck wurde von Thomas Sitte, dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe überreicht. Das Geld stammt aus der Aktion "I run for Life", die im vergangenen Jahr stattfand. Hierbei können Läufer, die irgendwo auf der Welt einen Lauf mit offizieller Wertung beenden, ihre Kilometer einer gemeinnützigen Einrichtung der Hospiz- oder Palliativarbeit widmen. Dazu müssen sie sich auf der Internetseite der Deutschen PalliativStiftung eintragen. 2015 wurden die meisten Kilometer - insgesamt waren es rund 33.000 Kilometer - dem Hospizdienst Horizont gewidmet. Für diesen ersten Platz gab es nun 10.000 Euro. Insgesamt vergibt die Deutsche PalliativStiftung in jedem Jahr 45.000 Euro.Die Techniker Krankenkasse unterstützt "I run for Life" als Kooperationspartner. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »