Ärzte Zeitung, 30.03.2016

AKW-Sicherheit

Ärzteverband warnt vor Terror

BERLIN. Angesichts der Terroranschläge der vergangenen Woche in Belgien, bei der möglicherweise auch Kernkraftwerke als Ziel avisiert waren, mahnen die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) zu einer Neubewertung der Gefahrensituation von Meilern. Die Gefahr einer "schmutzigen" radioaktiven Bombe oder eines gezielten Anschlags auf ein Atomkraftwerk erscheint nach Ansicht von IPPNW aktueller denn je. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Saufen und Abstinenz fördern anscheinend Prostatakrebs

Ein Glas Wein tut der Gesundheit wohl gut. Aber: Viel- und Nichttrinker bekommen eher Tumore. Wie kommt dieser Widerspruch zustande? mehr »

Zwei Tote nach Brand in Bochumer Klinik

Mitten in der Nacht bricht in einer Bochumer Klinik ein verheerendes Feuer aus. Zwei Menschen sterben in den Flammen, zahlreiche weitere werden verletzt. mehr »

Zwischen Schnittwunden und Schnapsleichen

Während Millionen Besucher das 183. Oktoberfest feiern, sichert das Rote Kreuz hinter den Kulissen die medizinische Versorgung. In seiner Notfallambulanz sind bis zu elf Notärzte und 130 Sanitäter im Einsatz. mehr »