Ärzte Zeitung, 30.03.2016

AKW-Sicherheit

Ärzteverband warnt vor Terror

BERLIN. Angesichts der Terroranschläge der vergangenen Woche in Belgien, bei der möglicherweise auch Kernkraftwerke als Ziel avisiert waren, mahnen die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) zu einer Neubewertung der Gefahrensituation von Meilern. Die Gefahr einer "schmutzigen" radioaktiven Bombe oder eines gezielten Anschlags auf ein Atomkraftwerk erscheint nach Ansicht von IPPNW aktueller denn je. (maw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Mittagsschlaf - schlecht für den Blutdruck?

Ein Nickerchen am Tage erhöht offenbar die Gefahr für Bluthochdruck. In einer früheren Studie wiesen Mittagsschläfer noch niedrigere Werte in der 24-Stunden-Messung auf. Was stimmt nun? mehr »

Beschwerde-Brief an den Minister

16:19Die Arzneimittelhersteller sind sauer auf den GKV-Spitzenverband. Jetzt haben sie sich bei Gesundheitsminister Gröhe beschwert. mehr »

"Kein Platz für giftige Botschaften!"

"Stoppt Tabakwerbung jetzt": Der Weltnichtrauchertag rückt das Tabakwerbeverbot in den Fokus. Das geht den Unterstützern nicht weit genug - wie auch dem Ärztetag. mehr »