Ärzte Zeitung online, 19.04.2017

Innovationsagenda

Wirtschaftsministerin Zypries zeigt ein Herz für Biotechs

BERLIN. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat am Dienstag Eckpunkte für eine neue Innovationsagenda vorgelegt. Wie es von Ministeriumsseite heißt, solle der innovationspolitische Fokus verstärkt auf besonders zukunftsrelevante Technologien gelenkt werden, darunter die Künstliche Intelligenz und die Biotechnologie. Letztere sei wichtiger Treiber der Bioökonomie. Allerdings sei die Forschung sehr kapitalintensiv und berge ein hohes Investitionsrisiko. Die Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Wirtschaft funktioniere noch nicht optimal, da der Rechtsrahmen nicht ausreiche. Vielfach seien die Zulassungsverfahren zu lang. Auch Technologiefelder im Bereich der Digitalisierung, wie "Smart Home" oder "Service-Robotik" benötigten einen Schub, heißt es. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »