Ärzte Zeitung online, 16.05.2017

Lebensmittel

Schärfere Grenzwerte für Mineralöl

BERLIN. Die Verringerung gesundheitsbedenklicher Mineralölbestandteile in Lebensmitteln soll durch eine Überarbeitung der sogenannten Mineralölverordnung erreicht werden. Die Bundesregierung arbeitet derzeit an einem Entwurf zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung, die Einträge von Mineralölen aus Verpackungen aus Altpapier minimieren soll. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Wann die novellierte Verordnung beschlossen werden soll, stehe allerdings nicht fest, weil das dafür erforderliche Rechtsetzungsverfahren noch einige Zeit in Anspruch nehmen werde, heißt es in einer Mitteilung des Bundestages. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wie viel Fett und Eisen lastet auf Deutschlands Lebern?

Fettlebern sind hierzulande mittlerweile ein Massenphänomen, und auch die Eisenüberladung der Leber wird häufig festgestellt. Eine Studie der Uni Greifswald liefert jetzt Daten. mehr »

Ausgaben-Weltmeister bei Zytostatika

Die Ausgaben für onkologische Arzneimittel in der ambulanten Versorgung sind seit dem Jahr 2011 massiv gestiegen und übertreffen deutlich die Kostensteigerungen aller anderen Arzneimittel ohne Rezepturen. Das geht aus dem Barmer-Arzneimittelreport 2017 hervor. mehr »

Fidget Spinner gegen Rauchen und ADHS?

Die Spielwarenbranche ist elektrisiert: Fidget Spinners sind Sommertrend. Hunderttausende der Handkreisel rotieren in Deutschland: Sie sollen auch gegen Hyperaktivität und gar Rauchen helfen. Stimmt das? mehr »