Ärzte Zeitung, 03.04.2013

Teilzeit-Ausbildung

Erste Pflegeazubis in Festanstellung

FLENSBURG. Ein landesweites Pilotprojekt zur Teilzeitausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege führt im Norden zu positiven Ergebnissen.

Die ersten Auszubildenden des Projektes am Flensburger Diakonissenkrankenhaus werden nach dem jetzt bestandenen Examen in die Festanstellung übernommen.

Die Ausbildung begann im Oktober 2009. Die gezeigten Leistungen werden vom Krankenhaus als gleichwertig zur Regelausbildung beschrieben. Die Motivation der Teilzeit-Auszubildenden sei besonders hoch.

Ziel des Projektes ist, Müttern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen. Die Auszubildenden haben in der praktischen Ausbildung eine 24-Stunden-Woche und nehmen am Schichtdienst teil.

Dabei wird versucht, die Dienstzeiten den Bedürfnissen der Mütter anzupassen. Derzeit wird überlegt, wie man auch bei der theoretischen Ausbildung eine familienfreundlichere Stundenverteilung schafft.

Nach den drei Absolventinnen befinden sich derzeit elf weitere Mütter in der Teilzeitausbildung am Diakonissenkrankenhaus. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »