Ärzte Zeitung, 22.07.2015

Brandenburg

19 neue Agnes Zwei

POTSDAM. In Brandenburg sind seit kurzem 19 weitere Fallmanagerinnen "Agnes Zwei" tätig. Am 5. Juni haben sie ihre Fortbildungszertifikate erhalten. Damit sind nun insgesamt 106 Agnes Zwei Fachkräfte fortgebildet.

Um die Fallmanagerinnen einsetzen und abrechnen zu können, müssen Ärzte seit Juli nicht mehr zwingend entsprechende Kooperationsvereinbarungen abschließen.

Sie können den Einsatz ihrer Agnes Zwei bei der Versorgung von Versicherten der AOK Nordost, der Barmer GEK und der Techniker Krankenkasse nun auch so abrechnen.

Diese Änderung hat aber eine Aktualisierung der Teilnahmeerklärungen der Ärzte und Patienten zur Folge. Auch die Abrechnungsausschlüsse wurden entsprechend angepasst. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »