Ärzte Zeitung, 08.03.2016

Umfrage

Mehr Vertrauen zum Apotheker als zum Arzt

Vertreter der Gesundheitsberufe genießen in Deutschland hohes Vertrauen, so eine Umfrage.

NÜRNBERG. Die Deutschen vertrauen Feuerwehrleuten und Sanitätern mit je 96 Prozent am meisten, Politikern hingegen mit 14 Prozent am wenigsten. Das zeigt die aktuelle Studie "Trust in Professions" des GfK Vereins, in der die Deutschen zu ihrem Vertrauen in Berufe befragt wurden. Über alle Berufe hinweg liege der Vertrauenswert der Deutschen bei 65 Prozent - damit lägen sie beim Ländervergleich im Mittelfeld.

Die Gesundheitsberufe landen auf den Rängen drei bis fünf: So vertrauen 95 Prozent dem Krankenpflegepersonal, 90 Prozent den Apothekern und 89 Prozent den Ärzten. Das Vertrauen der Deutschen in diese Berufsgruppen ist seit der letzten Studie in 2014 unverändert hoch, wie die Marktforscher betonen. Etwas an Vertrauen hätten die Piloten eingebüßt: Mit 87 Prozent hätten sie im Vergleich zu 2014 vier Prozentpunkte verloren und rutschten von Platz vier auf sieben. (maw)

|
[08.03.2016, 09:53:44]
Richard Blättel 
Überschrift
Wegen einem Prozentpunkt Unterschied (90 zu 89 %) diese Überschrift zu wählen ist m.E. Nonsens zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Gefährlich für Herz und Hirn

Soziale Isolierung und Einsamkeit können offenbar die Wahrscheinlichkeit erhöhen, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. mehr »

Kinder als Schutzfaktor gegen Stress

Kinder halten gesund - das legt der aktuelle TK-Gesundheitsreport nahe. Dennoch nehmen psychische Erkrankungen bei den 30- bis 44-Jährigen zu. mehr »

"Doktorarbeiten - oft eine Farce"

Solveig Mosthaf will Ärztin werden und gerne den Doktortitel mit Stolz führen. Doch die Medizinstudentin findet: Doktorarbeiten werden "fast schon inflationär" geschrieben. Warum allzu oft die motivierte Idee zur Farce verkommt, erläutert sie in ihrem Gastbeitrag für die "Ärzte Zeitung". mehr »