Ärzte Zeitung online, 10.08.2016

Schleswig-Holstein

Volltrunkener Pfleger stürzt mit 83-Jähriger

OSTSTEINBEK. Nach einem Zwischenfall mit einem sturzbetrunkenen Pfleger einer Seniorenresidenz in Schleswig-Holstein ermittelt die Polizei. Der Mann hatte eine 83 Jahre alte Heimbewohnerin in ihrem Rollstuhl nach draußen gefahren. Dabei kippte der Rollstuhl um.

Dem Pfleger sei es am Freitag trotz mehrmaliger Versuche nicht gelungen, den Rollstuhl aufzurichten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Zeuge alarmierte die Beamten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 4,4 Promille. Die Seniorin erlitt leichte Verletzungen, die Ermittlungen gegen den Pfleger laufen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" über den Fall in Oststeinbek berichtet. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »