Ärzte Zeitung, 18.10.2016

Pflege

Auch Diakonie bildet Flüchtlinge aus

BERLIN. Einen neuen Pflegehelfer-Kurs für Flüchtlinge bietet der Diakonie-Pflege Verbund Berlin an. 17 Frauen und Männer haben die Möglichkeit, eine 720-stündige Ausbildung zu absolvieren und zusätzlich auch deutsche Sprachkenntnisse zu erwerben. Nach Abschluss des Kurses werden den Absolventen einer Mitteilung zufolge Arbeitsplätze in den Diakonie-Stationen des Diakonie-Pflege Verbundes und anderen diakonischen Trägern angeboten. Voraussetzung ist freilich die Anerkennung als Asylberechtigte und die damit verbundene Arbeitserlaubnis. Außer der Diakonie bietet auch der landeseigene Vivantes-Konzern für Flüchtlinge eine Qualifizierung zum Pflegehelfer an (wir berichteten). (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KFZ-Diät erleichtert Abnehmen mit Genuss

"Low Fat" und "Low Carb" sind zwei mögliche Strategien, um Gewicht zu reduzieren. Die KFZ-Diät nutzt die Vorteile beider Methoden für ein ausgewogenes Ernährungsprogramm. mehr »

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder Unsinn?

In einer Sitzung beim Internistenkongress wurden Argumente pro und contra Nahrungsergänzungsmittel in den Ring geworfen. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »