Ärzte Zeitung, 18.10.2016

Pflege

Auch Diakonie bildet Flüchtlinge aus

BERLIN. Einen neuen Pflegehelfer-Kurs für Flüchtlinge bietet der Diakonie-Pflege Verbund Berlin an. 17 Frauen und Männer haben die Möglichkeit, eine 720-stündige Ausbildung zu absolvieren und zusätzlich auch deutsche Sprachkenntnisse zu erwerben. Nach Abschluss des Kurses werden den Absolventen einer Mitteilung zufolge Arbeitsplätze in den Diakonie-Stationen des Diakonie-Pflege Verbundes und anderen diakonischen Trägern angeboten. Voraussetzung ist freilich die Anerkennung als Asylberechtigte und die damit verbundene Arbeitserlaubnis. Außer der Diakonie bietet auch der landeseigene Vivantes-Konzern für Flüchtlinge eine Qualifizierung zum Pflegehelfer an (wir berichteten). (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ernährungsfanatiker leiden oft an Essstörung

Nur noch Steinzeitdiät oder doch lieber frugan? Wer seine Ernährung übertrieben einengt, ist oft an einer Bulimie oder Anorexie erkrankt. Unser Autor Thomas Müller hat diese Erkenntnis vom DGPPN mitgebracht. mehr »

Aus für größte deutsche Krebsstudie

Die Prostatakrebsstudie PREFERE wird vorzeitig beendet. Der Grund für das Aus der bislang größten deutschen Krebsstudie ist die geringe Zahl der eingeschriebenen Patienten. mehr »

Beim Rauchen gibt es keine sichere Dosis

Langzeit-Raucher sterben früher – und zwar auch dann, wenn sich ihr Konsum auf nur wenige Zigaretten am Tag beschränkt. mehr »