Ärzte Zeitung, 13.04.2015

DNA-Diagnostik

Kostenlose Fortbildung möglich

MAINZ. Wie klässt sich mit DNA-Tests mehr Therapiesicherheit und eine bessere Medikamentenwirksamkeit erzielen? Das ist das Thema der neuen Fortbildungsreihe "Kirchheim-Forum DNA". Dieses Jahr gibt es dazu vier Termine. Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.

Für die Teilnahme vergeben die Kammern CME-Punkte. Nach Angaben des Kirchheim Verlages lassen sich mit Abschlusstest teilweise bis zu sieben Fortbildungspunkte erwerben.

Die Auftaktveranstaltung findet am 25. April in Frankfurt/Main statt. Weitere Konferenzorte sind Berlin (20.05.), Dresden (30.05.) und München (20.06.). (cw) Programm unter: www.kirchheim-forum.de/dna

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »