Ärzte Zeitung, 05.05.2015

Jena

Deutschlands erster Professur für Notfallmedizin

JENA. Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) hat nach eigenen Angaben deutschlandweit die erste Professur für Notfallmedizin an einer Uniklinik besetzt.

Anfang April habe Professor Wilhelm Behringer sein Amt angetreten. Er leitet damit laut UKJ auch das Zentrum für Notfallmedizin an Thüringens einziger Uniklinik.

Behringer wechselte von Wien nach Jena. "Mit dieser Professur geben wir der Notfallmedizin im Studium noch mehr Gewicht und können die bisherigen Lehrinhalte weiter ausbauen. Zudem stärken wir damit den Bereich der medizinischen Notfallversorgung an unserem Klinikum", erläutert Professor Klaus Benndorf, Wissenschaftlicher Vorstand am UKJ und Dekan der Medizinischen Fakultät. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »