Ärzte Zeitung, 19.05.2015

Digitales Röntgen

Samsung und Asklepios kooperieren

HAMBURG. Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe der Asklepios Kliniken Hamburg und der Medizintechnikanbieter Samsung Health Medical Equipment kooperieren künftig bei der Schulung im Fachgebiet digitales Röntgen.

Die Zusammenarbeit soll laut Samsung die Qualität der klinischen und ärztlichen Aus- und Weiterbildung an aktueller Medizintechnologie fördern.

Ab August könnten in der Fachschule für Radiologie Auszubildende zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten sowie Ärzte und Klinikpersonal den Umgang mit moderner medizintechnischen Geräten trainieren.

Samsung stelle dafür seine digitale Röntgentechnologie zur Verfügung. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »