Ärzte Zeitung, 02.06.2015

Premiere

Fernlehrgang zum Palliativbegleiter

HAMBURG. Das ILS Institut für Lernsysteme hat nach eigenen Angaben in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) jetzt bundesweit erstmals ein Fernstudium zum/r "Palliativbegleiter/in" konzipiert.

Der Lehrgang solle Lücken in der Ausbildung von Palliativbegleitern schließen. Er ermögliche es insbesondere Praktikern mit pädagogischer, sozialer oder therapeutischer Vorbildung den Erwerb einer höchsten Standards entsprechenden Qualifikation - und das sogar berufsbegleitend.

Die Inhalte seien von einem Team aus Palliativbegleitern, Ärzten und Psychologen zusammengestellt worden und orientierten sich unter anderem an der Palliative Care-Definition der Weltgesundheitsorganisation. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »