Ärzte Zeitung, 23.06.2015

Umweltmedizin

Ärzteinfo zu Mobilfunk und Gesundheit

Ein Ratgeber klärt über Gesundheitsbeschwerden unter dem Einfluss der Mobilfunkfelder auf.

BERLIN. Haben Mobilfunkfelder Einfluss auf die Gesundheit? Die Komplexität der Technik und die zunehmende Nutzung von Funkgeräten aller Art lösen in der Öffentlichkeit immer wieder Befürchtungen über potenzielle Gesundheitsrisiken aus.

Antworten finden Ärzte jetzt in einem neuen Nachschlagewerk, das Experten der gemeinnützigen Kinderumwelt GmbH Osnabrück und der Technischen Universität Ilmenau zusammengestellt haben.

Herausgegeben vom gemeinnützigen Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) in Berlin, bietet die Publikation "Medizinische Aspekte des Mobilfunks - Eine Information für Ärzte" einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Forschung.

Darüber hinaus liefert sie laut IZMF Informationen über das umweltmedizinische Fachwissen zum diagnostischen und therapeutischen Umgang mit Patienten, die ihre Gesundheitsbeschwerden auf den Einfluss der Mobilfunkfelder zurückführen.

Der Ratgeber ist kostenlos und kann auf der Website des IZMF unter dem Link www.izmf.de/infomaterial bestellt oder als PDF-Datei heruntergeladen werden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »