Ärzte Zeitung, 21.10.2015

Blended Learning

Fortbildung zum Beauftragten Arzt für Hygiene

WIESBADEN / BERLIN. Hygienebeauftragte Ärzte (HBA) kümmern sich in Kliniken oder anderen medizinischen Einrichtungen - wie Arztpraxen oder Medizinischen Versorgungszentren - um das Einhalten der Hygieneregelungen. Bisher fehlen jedoch an vielen Einrichtungen, wie die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) betont, Ärzte mit dieser Qualifikation.

Damit sich möglichst viele Mediziner trotz engen Zeitbudgets zum HBA qualifizieren können, bieten nun die DGIM gemeinsam mit dem Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) erstmals seinen Mitgliedern einen "Blended Learning Kurs" an, der inhaltlich vom Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC) entwickelt worden sei.

Der Kurs sei ein kombinierter Ansatz aus E-Learning und einem gemeinsamen Abschlusscolloquium. Er richte sich ausschließlich an Ärzte mit Facharztqualifikation. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »