Ärzte Zeitung, 21.10.2015

Blended Learning

Fortbildung zum Beauftragten Arzt für Hygiene

WIESBADEN / BERLIN. Hygienebeauftragte Ärzte (HBA) kümmern sich in Kliniken oder anderen medizinischen Einrichtungen - wie Arztpraxen oder Medizinischen Versorgungszentren - um das Einhalten der Hygieneregelungen. Bisher fehlen jedoch an vielen Einrichtungen, wie die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) betont, Ärzte mit dieser Qualifikation.

Damit sich möglichst viele Mediziner trotz engen Zeitbudgets zum HBA qualifizieren können, bieten nun die DGIM gemeinsam mit dem Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) erstmals seinen Mitgliedern einen "Blended Learning Kurs" an, der inhaltlich vom Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC) entwickelt worden sei.

Der Kurs sei ein kombinierter Ansatz aus E-Learning und einem gemeinsamen Abschlusscolloquium. Er richte sich ausschließlich an Ärzte mit Facharztqualifikation. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »