Ärzte Zeitung, 03.08.2016

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Neuer Studiengang zur Präventionsberatung

KÖLN. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg reagiert auf den steigenden Bedarf an Beratungsgeboten im Bereich Prävention und gesundheitsbezogene Maßnahmen am Arbeitsplatz. Sie hat einen neuen berufsbegleitenden Studiengang "Präventionsberatung und betriebliche Beschäftigungssicherung" aufgelegt.

Er umfasst die Module Grundlagen und Konzepte in der Prävention, Prävention im Betrieb, Instrumente und Methoden, Personal- und Organisationsentwicklung sowie Information und Kommunikation in der Prävention. Die Weiterbildung dauert zehn Monate und kostet 4550 Euro.

Die Hochschule kooperiert dabei mit der Verwaltungsberufsgenossenschaft und dem Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »