Ärzte Zeitung, 03.08.2016

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Neuer Studiengang zur Präventionsberatung

KÖLN. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg reagiert auf den steigenden Bedarf an Beratungsgeboten im Bereich Prävention und gesundheitsbezogene Maßnahmen am Arbeitsplatz. Sie hat einen neuen berufsbegleitenden Studiengang "Präventionsberatung und betriebliche Beschäftigungssicherung" aufgelegt.

Er umfasst die Module Grundlagen und Konzepte in der Prävention, Prävention im Betrieb, Instrumente und Methoden, Personal- und Organisationsentwicklung sowie Information und Kommunikation in der Prävention. Die Weiterbildung dauert zehn Monate und kostet 4550 Euro.

Die Hochschule kooperiert dabei mit der Verwaltungsberufsgenossenschaft und dem Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »