Ärzte Zeitung online, 19.06.2017

Ausbildung

Brandenburg tritt Akademie für Gesundheitswesen bei

POTSDAM. Um die Aus- und Weiterbildung von Beschäftigten im Gesundheitswesen zu verbessern, beteiligt sich das Land Brandenburg an der in Düsseldorf ansässigen Akademie für öffentliches Gesundheitswesen. Das hat das Potsdamer Kabinett beschlossen.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) wird eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung abschließen. Der Vertrag gilt jedoch zunächst nur bis Ende 2017.

Ab dem kommenden Jahr plant das Land, dem Staatsvertrag über die Errichtung und Finanzierung der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen beizutreten. Brandenburg wird damit das neunte Bundesland sein, das an der Finanzierung der Einrichtung beteiligen ist. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wie viel Fett und Eisen lastet auf Deutschlands Lebern?

Fettlebern sind hierzulande mittlerweile ein Massenphänomen, und auch die Eisenüberladung der Leber wird häufig festgestellt. Eine Studie der Uni Greifswald liefert jetzt Daten. mehr »

Ausgaben-Weltmeister bei Zytostatika

Die Ausgaben für onkologische Arzneimittel in der ambulanten Versorgung sind seit dem Jahr 2011 massiv gestiegen und übertreffen deutlich die Kostensteigerungen aller anderen Arzneimittel ohne Rezepturen. Das geht aus dem Barmer-Arzneimittelreport 2017 hervor. mehr »

Fidget Spinner gegen Rauchen und ADHS?

Die Spielwarenbranche ist elektrisiert: Fidget Spinners sind Sommertrend. Hunderttausende der Handkreisel rotieren in Deutschland: Sie sollen auch gegen Hyperaktivität und gar Rauchen helfen. Stimmt das? mehr »