Ärzte Zeitung, 17.03.2009

IPPNW-Ärzte forcieren Ablehnung der E-Card

BERLIN (maw). Die Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) haben auf ihrem Jahrestreffen am Wochenende nach eigenen Angaben eine Resolution zur Elektronischen Gesundheitskarte (eGK) beschlossen.Darin richten sie an die Delegierten des 112. Ärztetages in Mainz (18.-22.5.2009) den Appell, ihre Ablehnung der Elektronischen Gesundheitskarte in der bestehenden Form zu bekräftigen.

Ein Neustart müsste nach IPPNW-Ansicht an mehrere Bedingungen geknüpft sein. Unter anderem dürfe die elektronische Datenspeicherung nur in den Händen der Patienten und Behandler liegen, ohne Zugriffsmöglichkeit für Dritte.

Topics
Schlagworte
Gesundheitskarte (1320)
Organisationen
IPPNW (128)
Krankheiten
Kontrazeption (987)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »