Ärzte Zeitung, 22.06.2010

Vertragsgemeinschaft lässt Konnektor zu

BERLIN (eb). Die Berliner eHealth-Company hat von der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft eG (HÄVG) die Zulassung zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) für ihre KoCo-Box HA erhalten. Somit können Haus- und Fachärzte das Gerät für die Datenübertragung zwischen Praxis und Abrechnungsstelle einsetzen. Grundlage waren erfolgreich verlaufene Tests des Geräts mit Primärsystemherstellern.

Auf Basis von Sicherheitsstandards können Haus- und Fachärzte beispielsweise Verträge mit der Krankenkasse online verwalten oder Abrechnungen übermitteln. Damit werde die Kommunikation zwischen beiden Seiten deutlich einfacher, effizienter und vor allem sicherer gestaltet, so die KoCo Connector AG. Der Konnektor könne zudem auch innerhalb des KV-SafeNet verwendet werden. Im Vergleich zu heute könne die KoCo-Box HA die Leistungserbringer künftig deutlich sicherer an die KVen anbinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »