Ärzte Zeitung, 13.06.2011

Ingenico: Kartenleser mit Signaturfunktion sind sicher

NEU-ISENBURG (eb). Stationäre Kartenleser, die auch für die qualifizierte elektronische Signatur (QES) zertifiziert sind, verfügen laut der Ingenico Healthcare GmbH auch über eine sichere PIN-Eingabe.

Sie würden die Daten nur verschlüsselt mit der gesteckten Karte abgleichen. Wie bereits andere Hersteller, gibt Ingenico damit Entwarnung bezüglich der Meldung über mögliche Sicherheitslücken bei den Kartenlesern für die E-Card.

Dabei sei für die Zertifizierung vorgeschrieben, dass optisch oder akustisch eindeutig der sichere Status für die PIN-Eingabe signalisiert werde. Beim ORGA 6041 L, dem Gerät von Ingenico, werde etwa optisch mit blinkenden Schlossymbolen dieser sichere Status angezeigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »