Ärzte Zeitung, 27.05.2016

Kartenleser-Tausch

gematik will rechtzeitig informieren

BERLIN. Nachdem die KBV bereits vor einer Woche vermeldet hat, dass rund 5000 Kartenterminals, mit denen in Kliniken und Praxen die Gesundheitskarte eingelesen wird, ausgetauscht werden müssen, verspricht die gematik nun, zeitnah weitere Infos bereitzustellen.

Denn die gematik ist, wie berichtet, für das Antragsverfahren der Pauschale, die betroffene Praxen für den Gerätetausch erhalten sollen, zuständig.

Ab dem 1. Juni werde man dazu auf www.gematik.de ein Formular bereithalten, heißt es. Dabei gibt es die Pauschale von 58,89 Euro nur bis zum 31. Juli 2016. Bereits im Oktober 2015 habe die gematik die Zulassung des betroffenen "GCR- 5500-D"-Terminals von gemalto mit Wirkung zum 1. Januar 2016 zurückgezogen.

Der Grund: Die Terminals können die neue Generation der Gesundheitskarte - G2 genannt - die wohl ab August von den Kassen ausgegeben wird, nicht immer korrekt einlesen. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »