Ärzte Zeitung, 22.09.2016

AOK Bayern

Online-Tests mit eGK erst im Mai 2017

MÜNCHEN. Die Online-Tests der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) werden in Bayern und Sachsen erst im Mai 2017 beginnen. In Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern im Westen sollen Tests, in denen je 500 Praxen den Online-Stammdatenabgleich zwischen Kassen und eGK prüfen werden, im Dezember 2016 starten. Das hat laut dpa der E-Card-Beauftragte der AOK Bayern Georg Steck gesagt und damit erstmals öffentlich einen neuen konkreten Starttermin genannt.

Bisher hatten die an den Tests beteiligten Konsortien und die Partner in der Selbstverwaltung noch nicht genau konkretisiert, wie lange sich die Online-Tests noch verzögern würden. Ursprünglich sollten sie bereits Ende 2015 beginnen, dann wurden sie auf Frühjahr 2016 verschoben und schließlich in Richtung Jahresende. Die AOK hat die Aussage Stecks auf Anfrage bestätigt.

Schuld an den Verzögerungen sei vor allem die Industrie, so Steck. Sie setze die Liefertermine für neue Karten-Lesegeräte, die möglichst hohe Datenschutzanforderungen erfüllen, immer weiter nach hinten. "Es wird regelmäßig nur verschoben", kritisierte Steck laut dpa. Hersteller wollten derzeit nicht Stellung nehmen. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jeder neunte Euro geht an die Gesundheit

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland steigen weiter. Im Jahr 2015 betrugen sie 344,2 Milliarden Euro oder 4 213 Euro je Einwohner. Auch die Prognose für 2016 liegt bereits vor. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »