Ärzte Zeitung, 04.05.2015

Freiburg

Forum beleuchtet das geplante E-Health-Gesetz

FREIBURG. Was ist notwendig, damit Mobile Health und Telemedizin auch in Deutschland funktionieren? Welche Fortschritte bringt das von der Bundesregierung geplante E-Health-Gesetz? Diese Fragen behandelt am Samstag, den 9. Mai, das eHealth Forum Freiburg, das von der KV Baden-Württemberg und der bwcon südwest veranstaltet wird.

Näheres zum Gesetzesvorhaben will Oliver Schenk, Abteilungsleiter Grundsatzfragen im Bundesgesundheitsministerium, verraten. Erwartet werden dem Veranstalter zufolge mehr als 230 Teilnehmer. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner des Forums. (mh)

Infos und Programm zum eHealth Forum: www.ehealth-forum-freiburg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »