Ärzte Zeitung, 04.05.2015

Freiburg

Forum beleuchtet das geplante E-Health-Gesetz

FREIBURG. Was ist notwendig, damit Mobile Health und Telemedizin auch in Deutschland funktionieren? Welche Fortschritte bringt das von der Bundesregierung geplante E-Health-Gesetz? Diese Fragen behandelt am Samstag, den 9. Mai, das eHealth Forum Freiburg, das von der KV Baden-Württemberg und der bwcon südwest veranstaltet wird.

Näheres zum Gesetzesvorhaben will Oliver Schenk, Abteilungsleiter Grundsatzfragen im Bundesgesundheitsministerium, verraten. Erwartet werden dem Veranstalter zufolge mehr als 230 Teilnehmer. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner des Forums. (mh)

Infos und Programm zum eHealth Forum: www.ehealth-forum-freiburg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »