Ärzte Zeitung, 09.07.2015

Bayern

Showroom zeigt facettenreiche Telemedizin

INGOLSTADT. Die Bayerische TelemedAllianz (BTA) hat ihren "Showroom.Telemedizin.Bayern" in Ingolstadt, der zeigt, wie Telemedizin im Alltag funktioniert, einem gründlichen Facelift unterzogen, wie Telemedizin im Alltag funktioniert.

"Unser innovatives Informationsangebot stößt auf großes Interesse", freut sich BTA-Geschäftsführer Dr. Siegfried Jedamzik.

Zahlreiche Firmen, aber auch Gruppen von Privatpersonen hätten sich im Showroom bereits darüber informiert, wie Telemedizin den Umgang mit Krankheiten oder die Kommunikation aller in der Patientenbetreuung erleichtern kann.

Nun habe die BTA das Lösungsspektrum erweitert. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »