Ärzte Zeitung, 03.02.2016

Telemedizin

Studie: Ärzte kommen 2020 häufiger virtuell zu Besuch

DÜSSELDORF / MÜNCHEN. Bis zum Jahr 2020 entwickeln sich Patienten von passiven Leistungsempfängern zu bewussten Konsumenten, die ihre Vitaldaten selbst beobachten und Ärzte erledigen Hausbesuche zunehmend virtuell. Das prognostiziert eine Deloitte-Analyse mit dem Titel "Health Care And Life Sciences 2020 - Taxing Times Ahead" .

Bei den Thesen, die Deloitte für die Versorgung 2020 aufstellt, spielt der Einsatz von Wearables eine zentrale Rolle: Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte, Pharma-Unternehmen und Patienten seien über "smarte" Endgeräte und Wearables verbunden, heißt es. (mh)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn die Grillbürste zur Gesundheitsgefahr wird

Möglicherweise krebsauslösende Stoffe, die beim Grillen entstehen: Davon hört man oft. Von Drahtbürsten ist eher selten die Rede. Dabei ist die Bedrohung bedeutend akuter. mehr »

Vermehrt Zuzahlungen für Patienten

Seit 1. Juli müssen Patienten bei mehr Arzneimittel zuzahlen und aufzahlen als bislang. Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller berichtet: Kassen sparen auf Kosten der Patienten. mehr »

Gassen warnt vor "kleinteiliger Fachaufsicht"

"Transparenz ja, aber keine Gängelung": KBV-Chef Gassen sieht den Eingriff in die ärztliche Selbstverwaltung kritisch. mehr »