Ärzte Zeitung, 01.07.2008

Arbeitsagentur: Beitrag könnte gesenkt werden

NÜRNBERG (dpa). Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 123 000 auf 3,16 Millionen gesunken. Das waren 528 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 7,5 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 8,8 Prozent gelegen.

Vorstandschef Frank-Jürgen Weise hält unter den gegebenen Umständen eine weitere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung auf drei Prozent für möglich. Bei einer anhaltend guten wirtschaftlichen Entwicklung werde die Agentur bis 2012 zehn bis elf Milliarden Euro Überschuss erzielen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »