Ärzte Zeitung, 04.07.2008

TIPP DES TAGES

Steuererstattung ohne Einspruch

Wenn Ihnen das Finanzamt private Steuerberaterkosten nicht mehr anerkennt, müssen Sie dagegen keinen Einspruch einlegen. Denn die Bescheide der Jahre 2006 und 2007 bekommen automatisch einen Vorläufigkeitsvermerk.

Hintergrund: Seit 2006 können Beraterkosten, die bei privaten Steuerfragen, etwa in Schenkungs- oder Erbschaftssachen, anfallen, nicht mehr geltend gemacht werden. Kosten für die Ermittlung der Einkünfte sind weiterhin ansetzbar.

Sollten der Bundesfinanzhof oder das Bundesverfassungsgericht entscheiden, dass die Regelung nichtig ist, bekommen Sie Geld zurück - sofern Sie die Kosten in der Steuerklärung geltend gemacht haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »