Ärzte Zeitung, 14.07.2008

Umfrage: Größter Pessimismus seit der Vereinigung

BERLIN (dpa). Die Bürger sehen ihre künftige wirtschaftliche Lage so pessimistisch wie noch nie seit der Wiedervereinigung 1990. Dies ergab das am Freitag veröffentlichte ZDF-"Politbarometer" der Forschungsgruppe Wahlen.

So gehen 41 Prozent davon aus, dass es ihnen finanziell in einem Jahr schlechter gehen wird als momentan. 42 Prozent erwarten eine unveränderte Entwicklung. 15 Prozent rechnen mit einer Verbesserung. Diese Entwicklung vollzieht sich vor dem Hintergrund einer veränderten Rangfolge der als gravierend bewerteten Probleme.

Das Thema Kosten, Preise und Löhne ist inzwischen mit 60 Prozent der Nennungen das mit deutlichem Abstand wichtigste Thema vor der Arbeitslosigkeit mit 34 Prozent. Fast jeder (95 Prozent) sieht in den gestiegenen Energiepreisen ein sehr großes oder großes Problem.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »