Ärzte Zeitung, 05.09.2008

Ex-Finanzbeamter wollte Finanzamt betrügen

MÜHLHAUSEN (dpa). Mit in Malaysia gefälschten Lohnsteuerkarten wollte ein ehemaliger Finanzbeamter bundesweit den Fiskus betrügen. Der Mann reichte in diesem Frühjahr mehr als 60 Einkommensteuererklärungen ein, teilte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen mit. Dabei habe er Steuererstattungen in Höhe von insgesamt 120 000 Euro gefordert. Eine Mitarbeiterin des Finanzamtes Mühlhausen in Thüringen bemerkte den Betrug. Der Mann kommt jetzt wegen Urkundenfälschung sowie versuchter und vollendeter Steuerhinterziehung vor Gericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »