Ärzte Zeitung, 26.09.2008

GfK erwartet Stagnation des privaten Konsums

NÜRNBERG (dpa). Nach der Zuspitzung der US-Finanzkrise erwartet die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in diesem Jahr eine Stagnation des privaten Konsums in Deutschland.

Die GfK habe ihre Prognose für das Gesamtjahr von zuletzt 0,5 Prozent Zuwachs auf null Prozent revidiert, teilte das Unternehmen mit. Zwar sei der Abwärtstrend der Verbraucherstimmung vorerst gestoppt worden. Jedoch hätten die Befragungen vor dem erneuten Aufflammen der Finanzkrise stattgefunden. Die Rezessionsgefahr sei seitdem deutlich gestiegen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10248)
Organisationen
GfK (181)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »