Ärzte Zeitung, 04.12.2008

Wirtschaftsweiser fordert Geldgutscheine für alle

BERLIN (dpa). Der "Wirtschaftsweise" Peter Bofinger hat sich für Konsumgutscheine zur Ankurbelung der Konjunktur ausgesprochen.

Solche Schecks seien das beste Mittel, um schnell die Binnennachfrage zu beleben, sagte Bofinger am Mittwoch. Er plädiert für 125 Euro an jeden Bürger, wobei der Gutschein mit einem Ablaufdatum verbunden sein sollte.

"Der Vorteil ist, dass Konsumgutscheine relativ schnell eingesetzt werden können und relativ breit wirken", sagte Bofinger der Deutschen Presse-Agentur dpa. Profitieren würden auch Menschen mit niedrigen Einkommen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »