Ärzte Zeitung, 09.01.2009

Kostenloser Expertenrat zur Privatversicherung

NEU-ISENBURG (reh). Seit Januar müssen alle privaten Krankenversicherungen (PKV) einen Basistarif anbieten. Diesen können auch solche Versicherten wählen, die bereits vor 2009 PKV-Mitglied waren. Sie müssen sich allerdings noch im ersten Halbjahr 2009 für den Basistarif entscheiden.

Das ist nur eine Änderung durch die Gesundheitsreform, die laut dem Bund der Versicherten (BdV) die über 8,5 Millionen privat Krankenversicherten in Deutschland verunsichern.

"Wir spüren es in unseren täglichen Beratungen, dass Versicherte sich nicht mehr auskennen und immer mehr Fragen haben", sagt Lilo Blunck, Vorstandsvorsitzende des BdV. Mit einem "Tag des offenen Telefons" will der BdV PKV-Mitgliedern und denen, die es werden wollen helfen. Wer Fragen zur PKV hat, kann sich am 14. Januar von 14 bis 18 Uhr unter der kostenfreien Nummer 0800 / 000 32 15 melden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »