Ärzte Zeitung, 17.02.2009

Banken müssen Provisionen offenlegen

KARLSRUHE (eb). Nicht nur bei offenen Aktienfonds, sondern auch bei geschlossenen Medienfonds müssen Banken darüber informieren, ob sie Provisionen für den Verkauf der Anteile an Anleger bekommen. Das hat der Bundesgerichtshof in einem jetzt bekanntgewordenen Grundsatzurteil entschieden. Mit dem Urteil gab das Gericht dem Käufer des Medienfonds einer Commerzbank-Tochter recht, der die Bank auf Schadenersatz verklagt hatte. Sie hatte ihm bei dem Abschluss verheimlicht, dass sie selbst über Provisionen vom Verkauf der Fondsanteile profitiert.

Az.: XI ZR 510/07

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »