Ärzte Zeitung, 16.03.2009

Krebsmedikament lässt Pfizer-Aktie steigen

NEW YORK (eb). Der erfolgreiche Abschluss einer Testphase für ein Krebsmedikament hat in der vergangenen Woche in den USA den Aktienkurs des weltgrößten Pharmakonzerns Pfizer zeitweise um fast zehn Prozent in die Höhe schießen lassen. Das neue Medikament Sutent habe in der Testphase die Lebenszeit von Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs verlängert, hieß es in einer Mitteilung von Pfizer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »