Ärzte Zeitung, 22.09.2009

Einladung zum Finanzdialog für Ärzte

Unabhängiger Rat zu Geld- anlage ist Thema einer Veranstaltung in Stuttgart.

Wo legt man in unsicheren Zeiten wie jetzt in der Finanzkrise sein Geld am besten an? Wo finden freiberuflich tätige Ärzte auf ihre Fragen zu Altersvorsorge und Geldanlage unabhängige Beratung? Die "Ärzte Zeitung" und die DAB Bank AG laden am 8. Oktober Ärzte zu einer gemeinsamen Diskussionsveranstaltung in Stuttgart unter dem Titel "Finanzdialog: Die besonderen Bedürfnisse von Ärzten bei der Geldanlage".

Einer der Teilnehmer der Diskussion ist der niedergelassene Allgemeinarzt und Betriebswirt, Dr. Bernd Alles, bekannt auch als Kolumnist der "Ärzte Zeitung". Er referiert zu dem Thema "Haben Ärzte ein Händchen für gute Finanzanlagen?" Mit dabei sind auch Vertreter von unabhängigen Vermögensverwaltern, die Geldanlagestrategien erläutern.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion und auch nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung haben teilnehmende Ärzte die Chance, die Experten zu Geldanlage-Themen, zur aktuellen Marktentwicklung an den Börsen und Anleihemärkten zu befragen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Finanzdialog: Die besonderen Bedürfnisse von Ärzten bei der Geldanlage, Donnerstag, 8. Oktober, ab 18.15 Uhr, im Hotel Le Meridien Stuttgart. Anmeldung bis 29.9.09 per Fax: 0 89 / 50 06 83 37 64 oder E-Mail: nadja.kronawitter@dab.com

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10248)
Organisationen
DAB Bank (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »