Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Coca Cola spürt schwachen Dollar

Coca Cola bekam im dritten Quartal die Schwäche des US-Dollars zu spüren. Das operative Ergebnis fiel durch Währungseffekte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2 % auf 2,15 Milliarden US-Dollar. Die Aktie verlor vergangene Woche zeitweise über 5,5 %. Die meisten Analysten raten jedoch zum Kauf. Der Konzern werde weiterhin Gewinne erwirtschaften und Dividenden zahlen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)
Organisationen
Coca-Cola (51)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »