Ärzte Zeitung, 09.11.2009

EU will Anleger besser schützen

HAMBURG/BRÜSSEL (dpa). Um den Anlegerschutz nach der Finanzkrise zu verbessern, plant die Europäische Union strengere Regeln für Pflichtprospekte bei Wertpapieremissionen und Börsengängen.

Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (Montag) unter Berufung auf ein Papier der EU-Ratspräsidentschaft. Hintergrund sei, dass viele Anleger mit dem Lesen der dicken Prospekte überfordert seien.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10248)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »