Ärzte Zeitung, 05.05.2010

Ministerium warnt vor Betrug-Mails

BERLIN (reh). Das Bundesfinanzministerium (BMF) schlägt Alarm: Unter dem Absender "DIENST@ bundesfinanzministerium.de" seien E-Mails an Bürger versandt worden, die die Mitteilung enthalten, dass sie Anspruch auf eine Steuererstattung hätten. Die Betroffenen würden dann gebeten, in einem mitgeschickten Formular ihre Kreditkartendaten anzugeben und das Formular zurückzusenden. Das BMF weist darauf hin, dass Absender dieser E-Mail weder das BMF noch die zuständige Steuerverwaltungen der Länder seien und rät, die E-Mail zu ignorieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »