Ärzte Zeitung, 22.11.2010

PLATOW Empfehlungen

TecDAX-Neuling Stratec lockt mit großem Potenzial

Seit Freitag notiert die Aktie von Stratec Biomedical im TecDAX. Das neue Indexmitglied, das in Investorenkreisen schon seit Monaten als Favorit für einen baldigen Aufstieg in den Technologieindex gehandelt wurde, ersetzt außerplanmäßig Smartrac, bei denen der Streubesitz unter die Mindestgrenze von 10 Prozent gefallen war.

Obwohl sich im TecDAX bereits sechs andere Unternehmen aus dem Bereich Pharma & Healthcare tummeln, dürfte das Interesse für den Hersteller vollautomatischer Analysesysteme zunehmen. Eine Garantie für Kursgewinne ist das freilich nicht, zumal Aktien in den ersten Monaten nach einem Indexaufstieg oft unterdurchschnittlich performen.

Doch steht Stratec nach unseren Informationen unmittelbar vor einem Deal mit einem großen Diagnostikkonzern und wartet darauf, dass Kunden die Serienproduktion von drei neuen Projekten freigeben. Wachstumsraten von grob 25 Prozent bei Umsatz und Nettogewinn sollten 2011 möglich sein. Anleger platzieren ein Kauflimit bei 28 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »