Ärzte Zeitung, 22.11.2010

PLATOW Empfehlungen

Bei Wirecard ist noch Raum für Expansion

"Kernstrategie ist operatives Wachstum", erklärte Wirecard-Vorstandslenker Markus Braun im Frühjahr auf einer Konferenz und bestätigt mit den Neunmonatszahlen, dass das Geschäft mit Zahlungsabwicklung noch Raum für Expansion lässt.

Während der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 18,9 Prozent auf 194,7 Mio. Euro zulegte, stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 20,8 Prozent auf 52,7 Mio. Euro. Gleichzeitig konkretisierten die Grasbrunner ihre 2010er-Guidance: Ein EBITDA von mindestens 72 Mio. Euro soll es werden, nachdem zuletzt ein Zielband von 70 Mio. bis 75 Mio. Euro ausgegeben worden war.

Um eine mögliche Übernahme ist es still geworden. Dennoch legt die Aktie seit Juli einen robusten Aufwärtstrend hin, der erst in den vergangenen Tagen von Gewinnmitnahmen geprägt wurde.

Dies verwundert nicht, denn der Titel ist mit einem 2011er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16 hoch bewertet. Aus technischer Sicht wird die Aktie aber bei 10,25 Euro unterstützt. Investoren können daher den Einstieg wagen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10151)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »