Ärzte Zeitung, 27.04.2011

Verbraucher sind wieder weniger optimistisch

NÜRNBERG (dpa). Zum zweiten Mal in Folge hat die Stimmung der deutschen Verbraucher leicht nachgelassen.

"Höhere Preise, die Atomkatastrophe in Japan sowie sich ausweitende politische Unruhen in Nordafrika und Nahost lassen die Rahmenbedingungen für die Konsumenten im Augenblick nicht mehr ganz so rosig erscheinen", erläuterte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Mittwoch in Nürnberg.

Daher seien die Bundesbürger im April hinsichtlich ihrer Konjunktur- und Einkommenserwartung pessimistischer gewesen, während die Anschaffungsneigung nahezu unverändert blieb. Der Konsumklimaindex für Mai fiel von 5,9 auf 5,7 Punkte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »