Ärzte Zeitung, 06.06.2011

PLATOW Empfehlungen

Drägerwerk-Aktie knackt Allzeithoch von 67 Euro

Die Drägerwerk-Aktie hat in den vergangenen Wochen eine beachtliche Performance hingelegt: Seit April unterschritt der TecDax-Titel die Marke von 67 Euro kein einziges Mal. Im Gegenteil: Er nahm zusatzlich Fahrt auf. Nun markierte die Aktie sogar ein neues Allzeithoch (Kurswert am 3. Juni: 78 Euro). Und das in einem Umfeld, in dem der TecDax deutlich nachgegeben hatte.

Der Konzern profitierte von positiveren Einschätzungen durch Analysten und Experten, die den Ausblick 2011 als Tiefstapelei ansehen. Wir sind davon schon länger überzeugt: Mit Blick auf den im Q1 um 13% gestiegenen Auftragseingang und der EBIT-Marge (Gewinn vor Steuern und Zinsen) von gut 8,5% wirken die Ziele, stärker als der Markt zu wachsen und eine EBIT-Marge zwischen 7,5 und 8,5% zu erzielen, nicht gerade ehrgeizig.

Vor allem aber gerät die Aktie nach dem Sprung der Eigenkapital-Quote von 21 auf 33% in den Fokus konservativer Investoren. Einsteiger greifen daher noch bis 78 Euro zu und sichern die Positionen - wie auch Anleger, die die Aktie bereits in ihrem Bestand haben - bei 62 Euro ab.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10325)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »