Ärzte Zeitung, 18.02.2012

PLATOW Empfehlungen

Einstieg bei BB Biotech lohnt noch

Die Aktie der Schweizer Beteiligungsgesellschaft BB Biotech ist in den vergangenen Monaten wie eine Rakete durchgestartet: von 40 Euro Ende August 2011 auf zeitweise über 60 Euro im Februar. Das Papier gönnt sich dieser Tage erstmals eine mehrtägige Pause.

Der wohl wichtigste Grund für die Verschnaufpause: Einige Kernbeteiligungen konsolidieren, so gaben Celgene, Actelion oder Vertex zuletzt ab. Denn letztlich richtet sich der Aktienkurs von BB Biotech nach dem Wert des Beteiligungsportfolios - und dies mal mit mehr und mal mit weniger Discount.

Derzeit beträgt der Abschlag 19,3 Prozent. Das ist signifikant weniger als im Herbst, die konsequenten Aktienrückkäufe zeigen also Wirkung.

Für den Titel spricht vor allem die Stimmung in der US-Biotechbranche, die zuletzt von positiven Geschäftszahlen (zum Beispiel Incyte, ebenfalls ein Portfoliotitel BB Biotechs), neu lancierten Medikamenten und verstärkten Mergers & Acquisitions-Tatigkeiten (Fusionen und Übernahmen) geprägt war.

Wer noch in den Wert einsteigen will, macht dies bis 47 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »