Ärzte Zeitung, 03.03.2012

PLATOW Empfehlung

CTS Eventim rockt wieder

Immer mehr Menschen kaufen im Internet Tickets für Konzerte. Von diesem Konsumentenverhalten profitiert der Ticketvermarkter CTS Eventim.

Der Umsatz ging im Geschäftsjahr 2011 leicht auf 502,8 Mio. Euro zurück, doch nahm das EBIT bereinigt um Restrukturierungs- und Akquisitionskosten um 1,3% auf 72 Mio. Euro wegen der margenstarken Onlineverkäufe zu.

Für den Geschäftsbereich Live Entertainment hofft CTS durch Konzerte von Coldplay und Madonna wieder auf steigende Erlöse, nachdem 2011 der Umsatz hier um 15,8% zurückging. Trotzdem haben sich Anleger vom Fehlen bekannter Künstler nicht abschrecken lassen.

Die Aktie war seit Dezember in einem Aufwärtstrend, der vor Kurzem stoppte. Weiterer Schwung könnte demnächst von einem Schiedsgerichtsurteil im Fall Live Nation und damit verbundenen Kompensationen kommen.

2012 will das Unternehmen auf der Ertragsseite wachsen, erklärte CTS auf Nachfrage. Akquisitionen stünden nicht bevor.

Trotz eines 2012er-KGV von 20 ist der Anteilschein wegen des boomenden Onlinegeschäfts und erwarteter Millionenzahlungen attraktiv. Anleger setzen bei 19,50 Euro den Stopp.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10154)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »