Ärzte Zeitung, 13.05.2012

PLATOW Empfehlung

Küchenhersteller Rational sorgt für Spannung

Beim Großküchenhersteller Rational bleibt die charttechnische Lage nach Durchbrechen des "Kursdeckels" im Januar spannend.

Der ehemalige Widerstand bei rund 175 Euro wurde seither mehrfach erfolgreich getestet. Dagegen scheiterte die Aktie jüngst an ihrem 2011er-Hoch bei rund 194 Euro.

Einen Hinweis, wohin die Reise geht, sollten die Zahlen des ersten Quartals liefern. Dann dürfte sich abzeichnen, ob die Investitionen in das neue Produktportfolio zu den erwarteten Zuwächsen führen.

Bislang wurde ein Jahresauftakt im Rahmen der 2012er Finanzleistung angedeutet; diese sieht ein nicht näher beziffertes Plus bei Umsatz und operativem Ergebnis vor.

Wegen der acht Millionen Euro Sonderbelastungen aus dem Vorjahr rechnen viele Anlageberater mit einem deutlichen Nettogewinnplus von 16 Prozent auf knapp 92 Millionen Euro, was realistisch erscheint.

Langfristig bleiben die Emerging Markets ein möglicher Wachstumsmotor. Erst vergangenen Montag lieferten Branchenvertreter deutscher Küchenhersteller Hoffnung auf gute China-Geschäfte.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »